Mittwoch, 14. Juli 2010

IKEA Expedit für Yoyo und Sony

Userin Yoyo aus dem Hamsterforum hat dieses 5x5er IKEA Expedit Regal für ihre Hamster Yoyo und Sony umgebaut. Das Expedit wurde gebraucht gekauft. Die Teddydame Yoyo hat das obere Gehege von 38cm x 175cm, Dsungidame Sony hat das untere Gehege mit 38cm x 140cm. Jeder Hamster hat einen Buddelbereich mit einer Einstreuhöhe von rund 40cm. In den Körben und Fächern befindet sich Hamsterzubehör (alle Bilder mit freundlicher Genehmigung von Yoyo). Das Gehege fügt sich toll ins Wohnambiente ein und die Hamster können von der direkt danebenstehenden Couch aus gut beobachtet werden.


Die Scheiben bestehen aus Plexiglas, das im Baumarkt bereits auf Maß zugeschnitten wurde. Die Scheibenführungen bestehen aus Kunststoff-E-Profilen, die zur Verbesserung der Optik vorn mit Alu-Profilen verblendet wurden. Der Streuschutz ist 10cm hoch und mit U-Profilen besfestigt, die mit AQ-Silikon verklebt wurden. So kann er zum Reinigen auch entnommen werden (einfach nach oben weggezogen).

Für den Tiefstreubereich wurde der Einlegeboden nicht komplett gekürzt, sondern ein breites Loch gesägt; vorn und hinten wurde eine schmale Leiste stehengelassen. Diese trägt Rückwand sowie Streuschutz und Führungsschienen. Die Rückwand aus 16mm Spanplatte wurde zur Verbesserung der Statik innen zwischen die Einlegeböden eingepaßt. Die Plexiglasfronten für die Buddelbereiche sind ebenfalls mit verklebten Alu-U-Profilen befestigt.

Das Gehege von Teddyhamsterdame Yoyo

Yoyo ist eine sehr aufgeweckte Hamsterfrau. Sie braucht viel Platz zum flitzen, legt aber wenig Wert auf Verstecke (die sie nie nutzte da sie überhaupt nicht scheu ist).

Daher hat sie eine selbstgebastelte Galerie ("Rennbahn") aus Holzdübeln und beschichteter Spanplatte auf der sie oft entlangflitzt. Das Sandbad ist mit Steinen sehr natürlich eingefasst; die Steine sind mit Modelliermasse verbunden. Eine Weidenbrücke und ein Korkstück dienen als Aufgang zu Ebene. Etwas Grün (in dem Fall auskeimendes Hamsterfutter in Sand) und ein paar Ähren gibt es als Erlebnisfutter. Im Hintergrund sieht man das 27cm Wodent Wheel (erhältlich bei Rodipet).

An einem Ende des Geheges verbreitert sich die Rennbahn zu einer Ebene mit Maisspindelgranulat.

Unter der Ebene an der Rückwand ist noch eine Röhre vergraben. Da flitzt sie supergern durch. Einen kleinen Heuhaufen haben natürlich beide Hamster auch im Gehege.

Das Haus ist in beiden Gehegen im Buddelbereich versenkt und wird von U-Profilen getragen wie hier beschrieben. Die Eingänge liegen sehr tief unten und werden von beiden Hamstern mit Hingabe jeden Morgen verschlossen. Das Dach ist eine Steinplatte (zur Kühlung) Auf dem Dach gibt es Wasser aus Näpfen und Futter verstreut, ebenso wie Farmys (Knabberstangen von JR-Farm) oder andere Leckerlies.

Die Häuschen sind (wie eigentlich alles) selbst gebaut. Es sind Mehrkammerhäuser mit gegen Unterbuddeln gestützten Ecktois. Die Große (Yoyo) nutzt die auch brav. Dsungarin Sony missbraucht sie bei diesem Wetter als Bett (ist wohl schön kühl drin. Sonst schläft sie unterirdisch) Die Häuschen sind aus beschichtetem Holz, damit Urin und Getier nicht ins Holz einziehen kann.

Das Gehege von Dsungarendame Sony

Sony ist noch etwas scheu. Daher ist ihr Käfig mehr von Verstecken und weniger von Platz geprägt. Sie hat das gleiche Haus wie Yoyo, ebenso Wassernapf und verstreutes Futter. Außerdem hat sie eine große Korkröhre, selbst gezogene rote Rüben und anderes Zubehör, das so gestellt wurde, dass viele Verstecke entstehen.

Auch Sony hat Ähren und Heu, noch einen Stein und Maisspindelgranulat in einem Ikea Bonbonglas. Die für Hamster ungeeignete Sprossenleiter wurde mit einer Hanfmatte "bezogen", damit Sony nicht durch die Streben fällt. Sie bildet nun den Aufgang zur Sandbadebene.

Im Sandbad steht nochmals ein Versteck. Im Hintergrund sieht man das 28cm Laufrad von Trixie.



Beide Hamster graben Gänge und schlafen unterirdisch. Yoyo hatte vorher (trotz relativ tiefem Einstreu) gar nicht gebuddelt. Seit sie den Tiefstreubereich hat ist sie dagegen richtig aktiv beim Buddeln. Leider hat die Aufteilung für sie nur ein Kästchen Buddelbereich möglich gemacht. Interessanterweise fangen bei beiden Hamstern die Gänge unter der Ecktoilette im Häuschen an. Hier sieht man ein "Gangende" an der Scheibe; es wurden sehr verzweigte Gangnetze gebuddelt, die sich leider nicht fotografieren lassen.





English Summary

User Yoyo from the German Hamsterforum repurposed this IKEA 5x5 Expedit shelf for cages for her two hamsters "Yoyo" and "Sony". Syrian girl Yoyo lives in the top cage with a floor size of 1'3" x 5'9" (38cm x 175cm) and russian winter white dwarf girl Sony has the lower cage with 1'3" x 4'7" (38cm x 140cm) floor size. Both hamsters have a digging area with about 1'4" (40cm) of bedding depth. The shelf was bought used; the baskets and boxes contain hamster accessories and food. The cage is for sure something to look at. The couch right next to the shelf invites to relax and watch the hamsters.

The sliding doors are plexi glass. The tracks are plastic E-beams from the hardware store. The bedding protector is held in place by aluminum U-beams which were glued on with aquarium silicone. It can be taken out (slid up in the U-beams) for easy cleaning of the cage. The front of the digging areas is also plexi glass held by U-beams. To help with the statics of the shelf the 0.06in (16mm) back plates are fit into the compartments.

Hamster Yoyo is very active and needs a lot of space to run. She is not at all shy so she does not have that many hideouts in the cage to leave more space for running. Her cage contains a self built level ("race track") made from wooden dowels and veneered particle board where she can run the length of the cage without obstacles. The sand bath is enclosed by stones which are held together with child-safe modeling clay. A willow bridge and a piece of cork are used as ladders to the race track. The end of the race track widens into a bigger platform with maize granules. There is also a bit of sprouted hamster feed and some ears of "fun food". She has a 10" Transoniq Wodent Wheel. Below the level there is a tunnel and some hay.

The homemade houses in both cages are "subterranian" and carried by U-beams as described here. The roof is made from stone for cooling in the summer. On the roof food is served. Each house contains a ceramic toilet (secured against being dug under). Both hamsters block the entrances to their houses.

Hamster Sony is a bit shy so her cage contains more hideouts - willow bridges, cork and wooden tunnels, etc. Her cage also contains hay, a stone to wear down the claws and an IKEA Förvar candy jar with maize granules. The ladder leading up to the sand level was modified with a bit of hemp mat so Sony will not fall through the rungs. On the sand level there is another hideout. Sony has an 11" (28cm) wheel by Trixie.

Both hamsters dig burrows and sleep "underground". The picture shows the end of a much larger (but unfortunately unphotographable) burrow. Interestingly both hamsters started their burrows under the toilets in their houses.

Kommentare:

  1. Hättest wir von der Idee, einen Hamsterkäfig aus IKEA Expedit-Regal zu bauen, schon vorher gewusst, hätten wir vielleicht auch eins gebaut :)

    AntwortenLöschen
  2. WOW, der stylishste Eigenbau, den ich jemals gesehen hab. Super!

    AntwortenLöschen
  3. wow

    die Breite wäre mir zu klein, aber wie ist, das nur, wenn man 2 Expedit als Raumtrenner hintereinander stellt, und dann, mit der gleichen Raumteilung ein Hamsterkäfig baut, der ist dann ja rießig!!!!

    AntwortenLöschen
  4. TTTTTTTTTTTTTTTTTTTTTOOOOOOOOOOOOOOOOOOOLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

    AntwortenLöschen
  5. Geniale Idee aber wie Pflegt man so einen Käfig? Wie und wie oft wird die Einstreu erneuert? In den Buddelecken sind da einfach nur Holzspäne drin? Brechen die Gänge dann nicht schnell wieder zusammen?

    Alles Liebe Joanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joanna, siehe meinen neuen Artikel über die Käfigreinigung.

      In den Buddelecken mischt man noch Heu unter die Späne, außerdem kann man div Korkstücke oder Grasnester/Grastunnel mit eingraben. Wenn man dann alles fest zusammendrückt bleiben die Gänge auch stabil.

      Löschen
  6. Hallo,
    bin auch dabei ein Expedit umzubauen und wollte mal fragen wie ihr das mit der Belüftung im Tiefstreubereich gemacht habt, oder braucht man da keine?
    Und außerdem würde mich interessieren, wie genau ihr die Scheibe im Tiefstreubereich befestigt habt? Muss ja auch wieder saubergemacht werden (vielleicht ohne das mir gleich alles entgegen kommt)
    Danke schon mal.
    Liebe Grüße Carolin

    AntwortenLöschen